Lachstaschen {BloggerMopps}

Posted on Juli 3, 2013

11


page

BloggerMopps3Ich packe meinen kleinen Einkaufskorb und nehme mit:
Ein wenig Blätterteig, etwas Kren, Frischkäse und Lachs –
dann ist das Körbchen auch schon fast voll und ich kann mich auf den Weg nach Hause machen, zudem im Gepäck wieder mal einen BloggerMopps von der leckersten Sorte, denn wer von euch Räucherlachs mag, dessen Geschmacksknospen können sich schon jetzt für ein seliges Stelldichein wappnen! Das Rezept stammt von der tollen Bloggerin Maria, welche die Seite ‚Ich bin dann mal kurz in der Küche‘ betreibt (ihr Lieben, ihr müsst da unbedingt mal reingucken!) und als treue Leserin sind mir die tollen ‘Blätterteigtaschen mit Lachs‘ natürlich sofort ins Auge gesprungen, sobald ich ihren Brunch-Tisch erblickt hatte.
Mit einem Einkaufszettel bewaffnet (man sollte meinen die Frau Anfängerin könnte sich ein paar Sachen merken…is aber nich so) pilgerte ich also in den nächsten Supermarkt, deckte mich mit den Zutaten ein und hievte die Beute und mich nach Hause um – das Rezept auf Eis zu legen.
Ich hatte ein wenig mehr eingekauft…viel mehr… Obst, Gemüse, süße Silikon-Muffinförmchen, dieses, jenes, solches… und was war nicht in dem zum brechen vollen Korb? Der Blätterteig! Ein paar gefluchte Piep-Wörter später wollte sich die Uhr trotzdem nicht zurück stellen und so musste ich den Ladenschluss akzeptieren und den nächsten Tag abwarten, an welchem ich mit einem A4 Blatt Papier in das Geschäft laufen würde, auf dem nur eine Sache steht:

2x   mehrlagiger Ziehteig, bestehend aus Mehl, Salz und Wasser, in welchen durch mehrfaches Ausrollen und Zusammenschlagen diverse Fettschichten eingearbeitet werden

Alles klar? 😉

 

BEWERTUNG:    
Schwierigkeitsgrad:  1234  ( sehr einfach )
Sofern man nicht in Erwägung zieht den Blätterteig selbst zu machen!
Geschmack:  12345  ( sehr lecker )
Ich habe mir erlaubt die Mengeneinheiten des Originalrezeptes ein wenig abzuändern da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, nichts desto trotz sind sie unglaublich lecker, super zum mitnehmen und alle waren hellauf begeistert!

Lachstaschen3

Für 9-11 Lachstaschen (kommt darauf an wie man sie schneidet) benötigt ihr :
(übernommen und abgeändert vom Blog ‚Ich bin dann mal kurz in der Küche‘, Blätterteigtaschen mit Lachsfüllung)

2x Blätterteig (je 275 g)
200g Räucherlachs
200g Frischkäse
verschiedene Kräuter (zB. ein wenig Dill, Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin oder aber ihr nehmt eine TK-Kräuter-Sammlung, da sind gleich alle auf einem Fleck)
½ Zitrone
Salz/Pfeffer
1 EL Kren
1 TL Senf
1 Ei

 

1. Den Frischkäse mit den Kräutern, der Zitrone, dem Senf und dem Kren in eine Schüssel geben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken bis man die Creme für gut befindet.

2. Einen der Blätterteige ausrollen, horizontal 1x und vertikal mehrmals in gleichmäßigen Breiten auseinanderschneiden (siehe Bild).
Lachstaschen13. Den Räucherlachs in grobe Stücke schneiden und in kleinen Häufchen auf die obere Reihe des Teiges legen. Darauf kommt ein EL Creme und dann wird die untere Hälfte des jeweiligen Streifens daraufgelegt.
Lachstaschen24. Mit einer Gabel werden die Ränder verschlossen und danach wird das Paket mit verquirltem Ei bepinselt.
(Mit dem 2ten Blätterteig wird nun das selbe Prozedere vollführt)

5. Bei Umluft 175° werden die Taschen für 20 Minuten gebacken, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Lachstaschen4

Ich wünsche euch einen guten Appetit und möchte mich nochmal bei Maria für das tolle Rezept bedanken – für mich sind die Taschen nicht mehr wegzudenken 🙂

 

 

Advertisements
Verschlagwortet: ,
Posted in: II. Saures